Beschränkung von Kontakten in öffentlichen Bereichen – Stadt Neumünster neue Allgemeinverfügung

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

CIS

„Die Lage ist überaus ernst. Wir müssen gemeinsam alles tun, um die weiterhin dynamische Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern und Infektionsketten zu unterbrechen. Daher müssen wir diese drastischen Maßnahmen ergreifen, denn die Gesundheit steht eindeutig im Vordergrund“, bekräftigt Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras.

 

Die Stadt Neumünster hat durch Amtliche Bekanntmachung am 20. März 2020 eine neue und erweiterte Allgemeinverfügung erlassen, wonach die Notfallbetreuung in den Kindertagesstätten und für die Schülerinnen und Schüler bis zur 6. Klasse bis nach den Osterferien fortgesetzt wird.

Foto: pixabay.com

Darüber hinaus sind alle öffentlichen Veranstaltungen bis zum 19. April 2020 untersagt. Alle Restaurants und Hotels werden geschlossen. Sämtliche Verkaufsstellen des Einzelhandels sind zu schließen, sofern es sich nicht um Einzelhandelsbetriebe für Lebens- und Futtermittel, Wochenmärkte, Abhol- und Lieferdienste, Getränkemärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Tankstellen, Banken und Sparkassen, Poststellen, Reinigungen, Waschsalons, Zeitungsverkauf, Bau-, Gartenbau- und Tierbedarfsmärkte, Lebensmittelausgabestellen (Tafeln) oder den Großhandel handelt. Dienstleister und Handwerker können ihrer Tätigkeit weiterhin nachgehen. Die Verkaufsstellen haben in geeigneter Form auf die aktuellen Hinweise zu Hygienemaßnahmen des Robert-Koch-Institutes hinzuweisen und diese umzusetzen. Auch das Designer Outlet Center darf nicht mehr öffnen. Ebenso sind alle Bars, Cafés, Fitness-Studios, Solarien, Sporteinrichtungen, Freizeiteinrichtungen und der Tierpark geschlossen. Zudem dürfen Spielplätze nicht mehr betreten werden.

 

Die komplette Allgemeinverfügung ist auf der Homepage der Stadt Neumünster unter www.neumuenster.de abrufbar.

Oder hier downloaden

Stadtpräsidentin und Oberbürgermeister appellieren:

Bleiben Sie zu Hause und halten Sie Abstand

 

Es ist kalendarischer Frühlingsanfang und die Vögel zwitschern. Dennoch appellieren Stadtpräsidentin Anna-Katharina Schättiger und Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras: „Liebe Bürgerinnen und Bürger, bleiben Sie zu Hause. Es ist für Ihre Gesundheit und die Gesundheit Ihrer Mitmenschen. Erledigen Sie nur die notwendigen Einkäufe und wirklich lebensnotwendige Dinge. Wir weisen die Bürgerinnen und Bürger noch einmal eindringlich darauf hin, unbedingt Abstand zu halten, um weitere Infektionen zu vermeiden. Zudem sollten die Hygieneregeln unbedingt beachtet werden.“

 

 

Der Fachdienst Gesundheit der Stadt Neumünster gibt den Bürgerinnen und Bürgern zudem wichtige Tipps zu Vorsichtsmaßnahmen im Hinblick auf das Coronavirus.

 

Vom Fachdienst Gesundheit wird die Einhaltung der allgemeinen Hygieneempfohlen, was insbesondere während der Grippesaison sehr wichtig ist. Diese Hygienemaßnahmen gelten auch für das neuartige Coronavirus:

 

 

 

  • regelmäßiges Händewaschen

 

  • auf Händeschütteln verzichten

 

  • sich nicht ins Gesicht fassen

 

  • Husten und Niesen in ein Einwegtaschentuch oder in die Arm

  • Abstand zu allen Personen einhalten, insbesondere zu solchen mit Symptomen

 

 

Hatten Sie Kontakt zu an Corona-Virus erkrankten Personen oder waren in einem Risikogebiet und haben grippale Symptome wie Fieber oder Husten sollten Sie unbedingt zu Hause bleiben. Sie sollten weder zur Arbeit noch einkaufen gehen und insgesamt den Kontakt zu anderen Menschen meiden.

 

Patientinnen und Patienten sollen bei Verdachtsmomenten immer zunächst telefonisch Kontakt zu ihrer Arztpraxis aufnehmen und nicht einfach dort hingehen. Sie sollen dann in der Praxis sofort bei Ankunft separiert werden. Dadurch soll verhindert werden, dass Infizierte weitere Personen anstecken. Sie können auch Kontakt unter der Rufnummer 116 117 aufnehmen.

 

Der Fachdienst Gesundheit der Stadt Neumünster prüft mehrmals täglich die aktuelle Lageeinschätzung des Robert Koch-Instituts. Zusätzlich findet regelmäßig ein Austausch mit dem Gesundheitsministerium des Landes Schleswig-Holstein statt.

 

Zudem hat die Stadt Neumünster unter der Rufnummer 33 22 888 ein Bürgertelefon geschaltet.

 

Informationen finden sich auch im Internetauftritt der Landesregierung:

 

https://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/VIII/_startseite/Artikel_2020/I/200129_Grippe_Coronavirus.html

Nächster Beitrag

Das war die Holstenköste 2019 in Neumünster

CIS „Wir haben ein ausgesprochen vielfältiges und super Bühnenprogramm gehabt, aber am Wetter müssen wir noch ein wenig arbeiten“, lautete die Bilanz der Holstenköste-Organisatorin Kirsten Gerlach. Sehr gut wurde mit vielen Besucherinnen und er Besuchern der ökumenische Gottesdienst angenommen. Auch die neue Bühne der Wittorfer Brauerei im Eingangsbereich der Lütjenstraße […]