Konzert im KDW Neumünster: Nuthouse Flowers – fast wie die Pogues

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

CIS

Seit ihrer Gründung als Pogues Coverband im Jahre 1990 haben die sechs Musiker von der übelsten Spelunke bis zur überdimensionierten Großevent-Bühne so ziemlich alles kommen und gehen sehen. Mehrere hundert Auftritte quer durch die Republik haben die „Nuts“ mittlerweile hinter sich. Und egal ob auf Stadtfesten, Festivals oder in Clubs: ihre unbändige Spielfreude reißt zuverlässig jedes Publikum mit – egal ob alt oder jung.

Foto: Presse Nuthouse Flowers feat. Mary

Aus der partyhungrigen Schülerformation von einst ist im Laufe der Jahre eine professionelle Folk-Rock-Band geworden. Die Klassiker der Pogues, Solonummern von Shane MacGowan und irische Traditionals werden immer dicht am Original und mit routinierter Livepräsenz performt.

Ergänzt um eigene Songs, sowie zahlreiche Titel aus dem Bereich Folk-Rock, Folk, Country und Western verfügt die Band über ein ebenso umfangreiches wie abwechslungsreiches Programm, das den Zuhörern vom ersten Ton an ein Lächeln ins Gesicht, Durst auf ein Guinness und Tanzlaune in die Füße zaubert.

Eintritt (steht noch nicht fest)

Samstag, 26. Oktober 2019, 20:00 Uhr
KDW Neumünster

https://nuthouse-flowers.de/

Nächster Beitrag

„Kleine weiße Wattebällchen“ im Theater in der Stadthalle

CIS Am Sonntag, 22. Dezember 2019, stimmt der Kinderliedermacher Matthias Meyer-Göllner Kinder ab 3 Jahren und ihre Familien im Theater in der Stadthalle auf die Weihnachtszeit ein. Foto: Imke Noack Bei seinem Mitmachkonzert „Kleine weiße Wattebällchen“ präsentiert er Winter- und Weihnachtslieder u. a. von der kleinen Schneeflocke, die sich Mitflieger […]