Werbung

--------------------------------

Präsentation der neuen Maulwurf-Skulptur in der Gerisch-Stiftung


Gerisch

Am 1. Advent, 12 Uhr präsentiert die Herbert Gerisch-Stiftung in Anwesenheit des Künstlers Thomas Judisch ihre neueste Erwerbung für den Skulpturenpark: “It’s a long way to heaven”. Judischs' Skulptur in Form einer Endlosschleife, dem sogenannten Möbius-Band setzt sich aus 22, an Maulwurfshügel erinnernde Erdhaufen zusammen - eine spielerische wie humorvolle Inszenierung der untergründigen Gartengeister und ihr oft menschliches, allzu menschliches Bemühen in die Höhe zu streben. Neumünsters Stadtpräsident Friedrich-Wilhelm Strohdiek wird die Präsentation eröffnen.

Logo: Gerisch Stiftung

Die Präsentation auf der großen Wiese des Stiftungsgeländes am 1. Advent eröffnen einführende Worte von Neumünsters Stadtpräsident Friedrich-Wilhelm Strohdiek. Zum Aufwärmen und als kleiner Imbiss werden Glühwein und Schmalzbrot gereicht. Anschliessend können alle Interessierten an der sonntäglichen Führung durch die aktuelle Ausstellung „Alles schön und gut?!" teilnehmen, die an diesem Tag mit reduziertem Eintrittspreis ausnahmsweise um 13 Uhr (sonst 12 Uhr) beginnt.

Mit der Präsentation der neuen Skulptur wird auch die vorweihnachtliche Zeit in der Stiftung eingeläutet. Wie in jedem Jahr lädt das Harry Maasz-Cafe dann in seine feierlich geschmückten Räume ein, das der Jahreszeit und den kommenden Feiertagen entsprechend seinen Besuchern eine winterlich-anheimelnde Athmosphäre bietet.

Thomas Judisch hat in Kiel an der Muthesius Kunsthochschule sein Diplom im Fachbereich Freie Kunst mit Schwerpunkt Bildhauerei bei Prof. Elisabeth Wagner 2009 absolviert. Anschließend erfolgte ein Meisterschülerstudium bei Eberhard Bosslet an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden, das er 2011 erfolgreich abschloss.

In den letzten Jahren wurde Thomas Judisch mehrfach zu „art in residence“-Programmen eingeladen; zuletzt 2014 durch das Museum Kunst der Westküste auf Föhr.

Zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellung im deutschsprachigen Raum schreiben seine vita. Unter anderem war er auf der Ausstellung Back to Earth. Von Picasso bis Ai Weiwei – Die Wiederentdeckung der Keramik in der Kunst in der Herbert-Gerisch Stiftung, Neumünster vertreten.

Thomas Judisch (geb. 1981) lebt und arbeitet in Berlin und Kiel.
www.thomasjudisch.com

Herbert Gerisch-Stiftung, Neumünster
30. November, 12 Uhr
Führung: 13 Uhr, (Sonderpreis nur an diesem Tag: Eintritt und Führung 5 Euro - sonst 8 Euro)


PM: Herbert Gerisch-Stiftung


Thomas Judisch Bewertung dieser Seite: 2.5209923664122 von 5 Punkten 0 (524 Bewertungen)
Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab.
(1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)

Weitere Infos

Wir bei....




Partner von Neumünster Szene

Der Satirehammer

Werbung: