Neumünster – Wochenmarkt zieht ab Freitag auf den Großflecken

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

CIS

Nach diversen Gesprächen verständigten sich die Wochenmarkthändler und die Stadt Neumünster jetzt auf einen Kompromiss. Der Wochenmarkt zieht ab Freitag, 4. August 2017, vom Kleinflecken auf den Großflecken. Dann bieten die Markthändler ihre frischen Waren wieder auf dem Großflecken an. Die zielführenden Gespräche in angenehmer Atmosphäre führten zu dieser Lösung. „Wir sind froh, diese Lösung gefunden zu haben – auch wenn der Markt enger gestellt werden muss und einige Händler auf die Kieler Brücke ausweichen müssen. Der Wochenmarkt ist für die Stadt Neumünster sowie die Bürgerinnen und Bürger wichtig“, formuliert Stadtrat Thorsten Kubiak.

Foto: pixabay.com / mrganso



Aufgrund der Baustelle auf dem Großflecken ist derzeit nicht genug Platz, um den Markt in geschlossener Form aufzubauen. Insbesondere Feuerwehr- und Rettungszufahrten müssen trotz der Bauarbeiten am Eingang der Lütjenstraße in den kommenden drei Wochen unbedingt weiterhin gewährleistet sein.

Ab Ende August wird ein Drittel der Baustelle auf dem Nordteil des Großfleckens geräumt, so dass dann genug Platz für den Wochenmarkt – auch in etwas beengterer Aufstellung – ist. Bis dahin präsentieren die Textilhändler ihre Waren auf der Kieler Brücke.

„Wir freuen uns, diese Lösung gemeinsam gefunden zu haben. Die Gespräche mit der Stadtverwaltung waren vertrauensvoll und ausgesprochen zielführend. So etwas findet man nicht in jeder Stadt“, so Stefan Wegener, 1. Vorsitzender des Landesverbands der Schausteller und Marktkaufleute.

Nächster Beitrag

Das war die Holstenköste 2019 in Neumünster

CIS „Wir haben ein ausgesprochen vielfältiges und super Bühnenprogramm gehabt, aber am Wetter müssen wir noch ein wenig arbeiten“, lautete die Bilanz der Holstenköste-Organisatorin Kirsten Gerlach. Sehr gut wurde mit vielen Besucherinnen und er Besuchern der ökumenische Gottesdienst angenommen. Auch die neue Bühne der Wittorfer Brauerei im Eingangsbereich der Lütjenstraße […]