News Blog Neumünster - Nachrichten




„Kunst schaffen in Neumünster“- Preis geht an Monika Rathlev!

Autor: CIS am 10.05.2016

Monika

Im Sommer wird Monika Rathlev in der Bürgergalerie in der Esplanade eine Werkschau zeigen. Sie ist die Siegerin des im Februar ausgeschriebenen und von der Dr. Hans Hoch Stiftung finanzierten Wettbewerbs zum „Kunst schaffen in Neumünster“. Unter zehn Bewerbungen hat sich eine fachkundige Jury einstimmig für das überzeugende Gesamtkonzept der Neumünsteraner Künstlerin ausgesprochen. Monika Rathlev freut sich sehr darauf, „nach fünf Jahren wieder mit einer Einzelausstellung, diesmal mit meinen Zeichnungen in der Bürgergalerie, in Neumünster ausstellen zu können. Und ich danke der Jury für das Vertrauen in meine Arbeit. Ich möchte die Bürgergalerie während der Ausstellung zu einem Ort für das Zeichnen machen und lade schon heute alle interessierten Menschen ein, daran teilzunehmen.“

Foto: Screenshot Homepage

Monika Rathlev wird zwischen dem 1. und 22. Juli 2016 unter dem Titel „Zeichnen!“ ihr überwiegend grafisches Werk, das in jüngster Zeit entstanden ist, erstmalig im Rahmen einer Einzelausstellung und damit in besonderem Zusammenhang präsentieren können. Handzeichnungen, Hoch- und Tiefdrucke mit eingearbeiteten Zeichnungen zu Unikaten gemacht, werden das breit gefächerte Experimentierfeld für den Bleistift und sein Farbspektrum von Weiß bis Schwarz eröffnen.

Mit der Vergabe des Förderpreises von 900 € erhält die Künstlerin Gelegenheit, in der seit 15 Jahren ehrenamtlich geführten Galerie kunstinteressierten Bürgern zu begegnen und besonders einem jungen Publikum ihr Kunstverständnis nahezubringen. Die Dr. Hans Hoch Stiftung übernimmt im Ausstellungsmonat auch die Mietkosten für die Galerie.

„Mit der Auswahl dieser weit über Neumünster hinaus geschätzten Künstlerin sind wir sehr glücklich; mit ihrem Engagement, zum Mitzeichnen aufzufordern, wird unsere Erwartung an die Reihe „Kunst schaffen in Neumünster“ in jeder Hinsicht erfüllt“, sagt Bernd Delfs, Vorsitzender des Kulturbeirats der Dr. Hans Hoch Stiftung.

Über die künstlerische Qualität hinaus hat die von Monika Rathlev vorgestellte Idee des „Urban sketching“ überzeugt. Die Künstlerin wird Ausstellungsbesucher nicht nur durch die Ausstellung führen, sondern zum gemeinsamen, spontanen Mitzeichnen animieren, so wie sie es seit einem Jahr schon monatlich in Neumünster praktiziert.

Mit ihrem Gesamtkonzept „Kunst schaffen in Neumünster“ hat die erste Preisträgerin der geförderten Ausstellungsreihe ins Schwarze getroffen. Alle Kriterien des Wettbewerbs sind auf beeindruckende Weise erfüllt worden.


----------------------------------------------




Wir freuen uns, dass Du uns gelesen hast. Alles ist kostenlos. Gerade deshalb freuen wir uns über jede kleine Unterstützung! Vielen Dank! UNSER PAYPAL Konto: