News Blog Neumünster - Nachrichten




Holstenköste 2016 erfolgreich und es wurde ausgelassen gefeiert

Autor: CIS am 12.06.2016

Holstenköste 2016

Dank der weitgehend guten Witterungsbedingungen wurde die Holstenköste 2016 zu einem vollen Erfolg. „Schade, dass der Regen am Sonntag die vierte Sonnenköste hintereinander in 42 Jahren verhindert hat, aber mit dem vielfältigen Programm haben wir nichts verkehrt“, so Stadtpressesprecher Stephan Beitz.

Rund 170.000 Besucher feierten ausgelassen, aber weitestgehend friedlich die Holstenköste 2016. Auf sechs Bühnen kamen die Gäste an den vier Tagen in den Genuss eines vielfältigen Programms und die gesamte Stadt wurde zur großen Partymeile gemacht.

Der Rettungsdienst verzeichnete mit 210 behandelten Patienten deutlich mehr Einsätze als im Vorjahr (170 Einsätze). Für eine derartige Großveranstaltung jedoch eine Zahl, die im Rahmen blieb. Bei den Rettungsdiensteinsätzen handelte es sich um keine allzu gravierenden Verletzungen. In der Nacht von Sonnabend auf Sonntag mussten acht Personen nahezu zeitgleich aufgrund von zuviel Alkohol oder Drogenmissbrauch auf der Klosterinsel behandelt werden, was zu einem größeren Einsatz der Rettungskräfte führte.

Dennoch wurde die Qualität der Holstenköste angehoben, was auch die seit nun drei Jahren abnehmende Zahl der Polizeieinsätze zeigt. Ohne größere Beanstandungen verliefen die Lebensmittelkontrollen.

Ein echter „Renner“ waren wieder der Holstenköstenlauf, die ADAC-Veteranenfahrt, die Eröffnung mit den Gilden sowie das Kinderstraßenfest in der Holstenstraße und die Kindermeile am Sonnabend in Rencks Park. Als sehr schön erwies sich in Rencks Park die Ergänzung mit dem ALS-Cup von Stefan Moik. „Unser Dank gilt den Geschäftsleuten, die das Straßenfest in der Holstenstraße organisiert haben“, so Stephan Beitz.

Als neue gute Einrichtung erwies sich die Anlaufstelle für Frauen in sicherheitsrelevanten Fragen, die die Stadt Neumünster, das 1. Polizeirevier und der Rettungsdienst gemeinsam einrichteten. Die Anlaufstelle wurde von zwei Frauen aufgesucht.

Gut angenommen wurde die Junge Bühne in den Teichuferanlagen, die unter dem Motto „Cool feiern ohne Alkohol“ erstmals an zwei Tagen Programm bot. Der Fahrradparkplatz wurde zur Premiere gut genutzt. Ein echter Hingucker war zweifelsohne die Lichtanlage des Riesenrades von Familie Cornelius, die in den Abendstunden schöne Lichtspiele mitten über der Festmeile zauberte.

Ganze Arbeit leisteten die eingesetzten Kräfte der Polizei, Sanitätsdienste, Feuerwehr, die Busfahrer der SWN und des Technischen Betriebszentrums der Stadt. Das Zusammenspiel der verschiedenen Hilfsorganisationen, der Einzelveranstalter und Holstenköste-Leitstelle der Stadt funktionierte hervorragend.

Als Problem erwiesen sich uneinsichtige Autofahrer, die Absperrungen einfach beiseite räumten. Hier musste dann der Sicherheitsdienst für Ordnung sorgen.

„Insgesamt hatten wir ein tolles Köstenprogramm, auch wenn es beim Kinder- und auch Seniorenprogramm gewiss noch Luft nach oben gibt“, formulierte Stephan Beitz abschließend. Und vom 8. Juni bis 11. Juni geht dann die Holstenköste 2017 über die Bühne.

Stadt Neumünster


----------------------------------------------