News Blog Neumünster - Nachrichten




Warum eine Unternehmung ein Warenwirtschaftssystem einsetzen wollte

Autor: WERBUNG am 09.08.2018

Lager

Ein modernes Handelsunternehmen muss innerhalb kürzester Zeit viele unterschiedliche Aufgaben bewältigen können. Dies kann aber mit herkömmlichen Systemen nicht bewerkstelligt werden. Denn viele Abteilungen und Bereiche sind nicht miteinander vernetzt. Dies heißt auch, dass eingegebene Dateien nicht sofort von einer anderen Abteilung verwendet werden können. Dadurch, dass ein Warenwirtschaftssystem fehlt, kann nicht gewährleistet werden, dass alle Abteilungen miteinander vernetzt. Dadurch sind die Bewegungsabläufe auch viel langsamer und die Unternehmung kann nicht schnell genug auf Umwelteinflüsse reagieren.

Foto: pixabay.com / delphinmedia

Mit einem Warenwirtschaftssystem kann aber eine gelungene Abhilfe geschafft werden. dieses System ermöglicht den reibungslosen Ablauf sämtlicher Handelsprozesse und entlastet die unterschiedlichen Bereiche des Unternehmens. Dazu gehört zum Beispiel das Erfassen, Überwachen und Optimieren von Lagerbewegungen, Einkauf, Produktion und Verkauf.

Ein Warenwirtschaftssystem ist ein IT-Anwendungssystem, welches die mengen- und wertmäßige Abbildung und Steuerung des Warenflusses ermöglicht. Weiterhin soll die Beziehung zu Lieferanten gepflegt werden, die Wareneingänge richtig gebucht werden und die Rechnungen überprüft werden.

Warenwirtschaftssysteme werden insbesondere in Handelsunternehmen eingesetzt. Handelsunternehmen sind Betriebe, welche die Güter von anderen Marktteilnehmern und anderen Handelsunternehmen beschaffen. Die Güter werden dabei an Firmen, Endkunden und Institutionen abgesetzt.

Ein Handelsunternehmen hat somit die Aufgabe die richtige Ware in der richtigen Menge zur richtigen Zeit am richtigen Ort und zu geringen Kosten zu liefern. Ohne ein Warenwirtschaftssystem ist diese Aufgabe nur sehr schwer zu bewältigen.

Warenwirtschaftssysteme haben sich mit der Zeit weiterentwickelt. Dabei hat das Internet einen sehr großen Einfluss gehabt. Es haben sich neue Handelsformen herausgebildet und neue Möglichkeiten gebildet, den Warenfluss eines Unternehmens effizient zu steuern.

Ein Warenwirtschaftssystem ist äußerst komplex. Egal wie die Struktur des Unternehmens geschaffen ist, jedes Warenwirtschaftssystem kann so maßgeschneidert werden, dass sich sämtliche Aktivitäten im Unternehmen darstellen lassen.


Ein Warenwirtschaftssystem im Unternehmen zu etablieren stellt viele vor eine große Herausforderung. Zunächst sollte man sich klarmachen, warum man überhaupt ein solches System braucht. Ein Warenwirtschaftssystem kostet Geld. Es müssen monatliche Kosten erheben werden, um das System weiter am Laufen zu halten. Des Weiteren müssen Schulungen durchgeführt werden, damit die Mitarbeiter den Umgang mit dem Warenwirtschaftssystem erlernen.


Hat man das genaue Ziel vor Augen, so ist es möglich das System in die Unternehmensabläufe zu integrieren. Vergessen sollte man auf keinen Fall, dass ein Warenwirtschaftssystem in erster Linie dazu dient das Unternehmen hinsichtlich der Warenwirtschaft wachsen zu lassen.



----------------------------------------------