News Blog Neumünster - Nachrichten




Entwurf des Klimaschutzkonzeptes wird vorgestellt

Die Stadt Neumünster lässt derzeit ein Klimaschutzkonzept erstellen. Nach zwei Klimaschutzkonferenzen wird gerade der Abschlussbericht mit Klimaschutzleitlinien und konkreten Zielen erarbeitet. Dieser Entwurf soll auf der 3. Klimaschutzkonferenz am 14. Januar 2015, 17 bis 20 Uhr, im SHeff-Z (Schleswig-Holstein Energieeffizienz-Zentrum) an den Holstenhallen, Justus-von-Liebig-Str. 4a, vorgestellt werden. „Das Klimaschutzkonzept für Neumünster soll maßgeschneidert sein!“, erläutert Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras. Dies bedeutet für den Verwaltungschef: „Maßnahmen- und Projektvorschläge, die aus den ersten beiden Klimaschutzkonferenzen hervorgegangen sind und zur Reduktion klimarelevanter Emissionen in Neumünster führen sollen, wurden hier erarbeitet und sollen auch hier diskutiert werden.“ Das Ziel der Bundesregierung, bis zum Jahr 2050 mehr als 80 % der Treibhausgasemissionen zu reduzieren, bleibt auch nach dem Klimagipfel in Lima sehr ambitioniert, aber erforderlich. „Für eine Stadt wie Neumünster wird es schwer, klimaneutral zu werden. Aber wir stellen uns dieser Aufgabe und wollen im Klimaschutzkonzept realistische Ziele festschreiben“, so Dr. Tauras. Damit das Klimaschutzkonzept auch tatsächlich umgesetzt wird, ist geplant, die Stelle eines Klimaschutzmanagers zu schaffen. „Das Klimaschutzkonzept wird für diese Person die Arbeitsbereiche vorgeben“, sagt Cord Röpken von B.A.U.M. Consult. Das Hamburger Beratungsunternehmen ist Auftragnehmer bei der Erstellung des mit Bundesmitteln geförderten Klimaschutzkonzeptes. Diese Förderung erfolgt im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

„Bereits im Januar werden wir den Förderantrag für eine Klimaschutzmanagerin / einen Klimaschutzmanager vorbereiten und anschließend der Selbstverwaltung zur Entscheidung vorlegen“, erklärt der Klimaschutzbeauftragte der Stadt Neumünster, Arne Lewandowski, das weitere Vorgehen. Mit einem Beschluss der Ratsversammlung zum Klimaschutzkonzept am 31. März wären die Voraussetzungen für eine Bewilligung der Stelle geschaffen.

„Wir laden herzlich zur Diskussion des Konzeptentwurfes und der Projektsteckbriefe am 14. Januar ein!“, sagt Dr. Tauras und hofft auf reges Interesse. Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung bis zum 9. Januar 2015 unter arne.lewandowski@neumuenster.de bzw. der Telefonnummer 04321/942-2758 gebeten.

Vor der Klimaschutzkonferenz bietet SHeff-Z-Ausstellungsleiterin Swea Evers eine Führung durch das landesweit einmalige Energie-Ausstellungszentrum mit mehr als 50 zum Teil interaktiven Exponaten an. Die Führung beginnt um 16 Uhr. Anmeldungen werden online erbeten: www.sheff-z.de, Veranstaltungen.


Schlagworte:
stadt neumünster

----------------------------------------------




Wir freuen uns, dass Du uns gelesen hast. Alles ist kostenlos. Gerade deshalb freuen wir uns über jede kleine Unterstützung! Vielen Dank! UNSER PAYPAL Konto: