Stadt Neumünster lädt zum Neujahrsempfang ein

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

CIS

Stadtpräsidentin Anna-Katharina Schättiger und Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras laden am Sonntag, 10. Januar 2016, um 11 Uhr zum Neujahrsempfang der Stadt Neumünster im Museum Tuch + Technik ein. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich willkommen, gemeinsam mit den Stadtoberhäuptern auf das neue Jahr anzustoßen. Es soll bewusst kein Honoratioren-Empfang werden.

Foto: Wikimedia –  CCWusel007

Daher werden keine Einladungen verschickt, sondern die Bürgerinnen und Bürger in Gänze über die örtlichen Medien eingeladen. Nach den großen Erfolgen in den vergangenen 13 Jahren findet dieser Neujahrsempfang der Stadt Neumünster jetzt zum 14. Mal statt – traditionell am zweiten Sonntag im Januar. „Dies ist für uns eine willkommene Gelegenheit das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und einen Ausblick zu richten auf die vielfältigen Aufgaben, die im Jahr 2016 vor uns liegen.



Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger auch, sich in das Goldene Buch der Stadt Neumünster einzutragen.“, formuliert Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras. Stadtpräsidentin Anna-Katharina Schättiger wird die Neujahrsansprache halten. Mit Jens Behrens ist auch ein Gebärdensprachdolmetscher dabei. Für den musikalischen Rahmen sorgt die Happy Schwale Jazzband. Das von der Dr. Hans-Hoch-Stiftung geförderte Schlagzeug-Ausnahmetalent Levi Petersen wird ein besonderes Stück zum Besten geben, während sein Bruder Jonah Petersen darüber hinaus ein weiteres Musikstück singt.

Von 11 Uhr bis 13 Uhr sind die Bürgerinnen und Bürger am Sonntag, 10. Januar 2016, herzlich eingeladen in das Museum Tuch + Technik zu kommen. Die Veranstaltung ist barrierefrei erreichbar.

Nächster Beitrag

Das war die Holstenköste 2019 in Neumünster

CIS „Wir haben ein ausgesprochen vielfältiges und super Bühnenprogramm gehabt, aber am Wetter müssen wir noch ein wenig arbeiten“, lautete die Bilanz der Holstenköste-Organisatorin Kirsten Gerlach. Sehr gut wurde mit vielen Besucherinnen und er Besuchern der ökumenische Gottesdienst angenommen. Auch die neue Bühne der Wittorfer Brauerei im Eingangsbereich der Lütjenstraße […]