SWN stellt komplett auf Ökostrom um

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

(CIS-intern) – Die Stadtwerke Neumünster versorgen künftig alle Kunden ohne Aufpreis mit Strom aus 100 Prozent Erneuerbaren Energien, die CO2-Einsparung entspricht mehr als 15 Prozent der Emissionen jedes Bürgers

Foto: Stadtwerke Neumünster

Neumünster (swn). Die Stadtwerke Neumünster (SWN) versorgen zukünftig alle Kunden mit 100 Prozent Öko-Strom. „Klimaschutz ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, der wir uns stellen wollen. Wir haben daher die Intiative ergriffen und alle Produkte auf CO2-neutralen Strom aus europäischer Wind-, Wasser- und Solarkraftanlagen umgestellt. Damit leisten wir als SWN auch einen maßgebenden Beitrag für die Klimaziele der Stadt“, erklärt Michael Böddeker Geschäftsführer der Stadtwerke Neumünster. Bei der Erzeugung des SWN-Ökostroms entstehen keine klimaschädlichen CO2-Emissionen, somit ist der Strom für Privat- und Kleingewerbekunden CO2 -neutral. „Alle Stromprodukte für die rund 60.000 Kunden der Stadtwerke Neumünster wurden vom TÜV Nord zertifiziert – außerdem sparen wir jährlich 100.000 Tonnen CO2 ein“, berichtet Antonio Diaz Macias, Leiter des SWN-Vertriebsmanagements und verantwortlich für die Energiebeschaffung.

„Wir wollen diesen ersten großen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit ganzheitlich gehen und haben uns daher entschieden alle Kunden auf klimaneutralen Strom umzustellen. Das Ziel des Weges ist der klimaneutrale SWN-Konzern und wir haben diesen fest im Auge“, führt Michael Böddeker den Schritt des Unternehmens aus. Kunden des SWN-Strom Wasserkraft werden – wie auch zuvor – mit 100% Strom aus deutschen Laufwasserkraftwerken beliefert. „Der Einsatz von nachhaltiger Energie ist insbesondere mit Blick auf die Mobilitätswende ein wichtiger Schritt. In Verbindung mit E-Autos und Ladesäulen ist es also nur konsequent. Somit bleibt unser Stromtarif zu den elektrischen Fahrzeugen auf unserem E-Mobilitätsportal „www.nonoxx.de“ auch bei 100 Prozent Wasserkraft“, so der SWN-Geschäftsführer weiter.

„Der SWN-Ökostrom wird jährlich zertifiziert und stammt aus nicht mit öffentlichen Geldern geförderten erneuerbaren Erzeugungsanlagen wie Wasser-, Wind- und Solarkraftanlagen. Für die Kunden der Stadtwerke gilt dies nun auch für die Tarife der Grund- und Ersatzversorgung. Zusätzlich stellen wir sicher, dass Emissionen, die beim Bau der Wasser-, Wind- und Solarkraftanlagen entstanden sind, durch CO2-reduzierende Umweltprojekte kompensiert werden. Wir kommen unserem Klimaziel mit einer Einsparung von rund 100.000 Tonnen an CO2-Emissionen einen Schritt näher. Die Umstellung auf Ökostrom erfolgt außerdem automatisch – unsere Kunden müssen hier für nichts tun“, erklärt Herr Diaz Macias. Das entspricht einer Senkung der CO2-Emission jedes Bürgers in Neumünster um rund 15 Prozent. 

Im Vergleich: 100.000 Tonnen CO2 entstehen beispielweise, wenn ein deutsches Mittelklassewagen (120 g/km CO2-Ausstoß) mehr als 20.000-mal um den Globus fährt (40.075 km Umfang). Jährlich müssten 80 Bäume gepflanzt werden, um eine einzige Tonne CO2 zu kompensieren.

Die Umstellung gilt für alle Privatkunden und kleine Gewerbekunden. Geschäftskunden mit sehr hohen Abnahmemengen können auf Wunsch ein individuelles Angebot für Ökostrom bei SWN erhalten.

www.swn.net

Nächster Beitrag

Leasing oder Fahrzeug kaufen?

5 / 5 ( 1 vote ) (Werbung) – Viele Menschen beschäftigen sich mit der Frage was besser ist: Leasing oder Auto kaufen. Dieser Frage soll in diesem Artikel genauer auf den Grund gegangen werden. Beide Vorgehensweise sind interessant. Sie haben ihre Vor- und Nachteile. Foto: von Free-Photos auf Pixabay […]