Zum Sabbatical mit einem Zeitwertkonto

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

(Werbung) – Das Rentenalter wird immer weiter angehoben. Vor allem das ist einer der Hauptgründe, warum die sogenannten Zeitwertkonten seit einigen Jahren stetig an Bedeutung gewinnen. Im Allgemeinen ist den meisten Menschen aber immer noch unbekannt, wie diese genau funktionieren und wie es dadurch beispielsweise möglich wird, sich sein so lange ersehntes Sabbatical zu verwirklichen, ohne dabei seine existentielle Grundlage zu verlieren.

Foto: von Rudy and Peter Skitterians auf Pixabay

Was ist ein Zeitwertkonto?

Bei einem Zeitwertkonto handelt es sich um ein Konto, das die Arbeitszeit eines Arbeitnehmers verwaltet. Doch anders als bei den meisten anderen Zeitaufzeichnungen, die zu diesem Zweck geführt werden, ist es mit einem Zeitwertkonto nicht nur möglich, kurzfristige Leistungen wie beispielsweise Zeitausgleich in Anspruch zu nehmen.

Das Konto kann darüber hinaus für eine Reihe anderer Möglichkeiten genutzt werden. Arbeitgebern und Arbeitnehmern gleichermaßen wird dabei ein flexibles Instrument zur Verfügung gestellt, dass sich vor allem in Phasen von besonderen Lebensumständen sehr gut nutzen lässt.

Das Zeitwertkonto ist eine freiwillige Leistung eines Unternehmens.

Welche Möglichkeiten bietet das Zeitwertkonto?

Grundsätzlich besteht das Modell aus einer Anspar- und einer Entnahmephase. Die Ansparphase kann das komplette Erwerbsleben eines Arbeitnehmers andauern. Alle Lohn- und Gehaltsbestandteile wie beispielsweise Überstunden, freiwillige Arbeitgeberleistungen oder nicht genommener Urlaub, der über den gesetzlichen Urlaubsanspruch hinausgeht, können auf das Konto „eingezahlt“ werden.

In der Entnahmephase kann sich der Arbeitnehmer seine Ansparungen als Geldleistung ausbezahlen lassen. Neben der gesetzlich vorgeschriebenen Möglichkeit, das Guthaben für die Altersteilzeit oder den Vorruhestand zu verwenden, kann es auch für eine Reihe anderer Möglichkeiten genutzt werden.

Dazu gehört beispielsweise die Finanzierung einer Auszeit zum Zweck, sich beruflich oder privat weiterzubilden. Ebenso kann die Arbeitszeit für einen bestimmten Zeitraum reduziert werden, wenn beispielsweise Angehörige einen erhöhten Pflegebedarf haben.

Das langersehnte Sabbatical

Viele Arbeitnehmer träumen bereits seit langer Zeit davon, das Hamsterrad zumindest eine Zeit lang hinter sich zu lassen und Abstand vom Alltag zu gewinnen. Das Zeitwertkonto kann in solchen Fällen für ein Sabbatical genutzt werden.

So lässt sich beispielsweise der langgehegte Wunsch, eine einjährige Weltreise zu unternehmen ohne große finanzielle Einbußen, verwirklichen.

Die Zeit kann selbstverständlich auch für andere Zwecke genutzt werden. Beispielsweise, um endlich den Roman zu schreiben, der einem schon seit so langer Zeit im Gedächtnis herumschwirrt.

Nächster Beitrag

Stadtbücherei Neumünster bietet Bestellservice an

5 / 5 ( 1 vote ) (CIS-intern) –  Auf der Grundlage der aktualisierten Landesverordnung zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie wird es nun auch den Öffentlichen Bibliotheken erlaubt, einen Abholservice für vorher bestellte Medien einzurichten. Die Stadtbücherei Neumünster bietet daher ab Donnerstag, 14. Januar 2021, eine solche Möglichkeit für ihre angemeldeten […]