Die Malschule der Gerisch-Stiftung zieht um

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

CIS

Nach langer Vorbereitung und Neueinrichtung ist es nun soweit: Mit Beginn der Winterkurse am 14. Januar bezieht die Malschule der Gerisch-Stiftung neue Räume. Künftig befindet sich ihr Domizil in den Räumen des Kunstlabors im Efeuhaus an der Hauptstraße 10.

Foto: wolfgang teuber  / pixelio.de

Das unmittelbar gegenüber dem Stiftungsgelände gelegene Efeuhaus bietet kleinen wie großen Kursteilnehmern ideale Möglichkeiten zum Malen und kreativen Gestalten. Damit erfüllt sich ein lang gehegter Wunsch von Malschule-Leiterin Ulrike Maas und ihren zahlreichen Schülern nach einer separaten Unterbringung und mehr räumlicher Unabhängigkeit der Schule. So verfügt die Malschule nun über mehr als doppelt soviel Fläche wie bisher, die zahlreiche Vorzüge gegenüber ihrem alten Quartier bietet. Neben viel Platz zum Experimentieren und Malen stehen jetzt ein Lager, eine Küche sowie eigene Sanitärbereiche zur Verfügung.



Und außerhalb des Hauses lädt ein verwunschener Garten zum Toben und Entdecken, zum Arbeiten im Freien oder zu kleinen kreativen Pausen ein. Nach wie vor haben alle Kursteilnehmer zudem freien Zugang zum Park und den Kunstausstellungen der Stiftung.

Mit ihren neuen Räumlichkeiten verabschiedet sich die Malschule endgültig von ihrem bisherigen Sitz im Souterrain des Gerisch Privathauses, das künftig für Ausstellungen erschlossen wird.

Auch weiterhin richtet sich das Kurs-Angebot der Malschule an alle zwischen 4 und 99 Jahre. Für die kommenden Winterkurse ab Donnerstag, den 14. Januar sind noch wenige Restplätze in folgenden Altersgruppen zu vergeben: für „Minis” (4 bis 6 Jahre) zum Thema „Malreise”; für ältere Kinder (7 bis 12 Jahre) sowie Erwachsene, deren Kurse jeweils unter dem Thema „Zeichnen und malen können, was mir gefällt!” steht.

Jugendliche können sich auf Anfrage für die Gruppe der Erwachsenen anmelden. Neu im Angebot ist ein Vormittagskurs für Erwachsene an jedem Dienstag. Er beinhaltet die Themen „Portraits, Stillleben, Tiere, Landschaften” und beginnt voraussichtlich am 1. März.

Weitere Informationen zur Malschule und den Kursen finden sich auf:

www.gerisch-stiftung.de

Nächster Beitrag

Das war die Holstenköste 2019 in Neumünster

CIS „Wir haben ein ausgesprochen vielfältiges und super Bühnenprogramm gehabt, aber am Wetter müssen wir noch ein wenig arbeiten“, lautete die Bilanz der Holstenköste-Organisatorin Kirsten Gerlach. Sehr gut wurde mit vielen Besucherinnen und er Besuchern der ökumenische Gottesdienst angenommen. Auch die neue Bühne der Wittorfer Brauerei im Eingangsbereich der Lütjenstraße […]