Noch vier Wochen Zeit für Clips gegen Rechts

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

CIS

„Menschen aus anderen Kulturen, die mit uns zusammenleben wollen, sind uns willkommen! Das wollen wir mit diesem Wettbewerb zum Ausdruck bringen. Willkommenskultur beginnt an unseren Ländergrenzen und geht uns Alle an!“, sagt Henning Möbius, Vorsitzender des Runden Tisches für Toleranz und Demokratie der Stadt Neumünster.

Er ist einer der Initiatoren des Wettbewerbs „Clips gegen Rechts“. Der Einsendeschluss wurde verlängert, bis zum 15. Oktober können noch kurze Clips (maximal 3 Minuten Länge) beim landesweiten Wettbewerb eingereicht werden. So soll ein Zeichen für Toleranz und gegenseitigen Respekt gesetzt werden. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahre können teilnehmen und sich mit Kurzfilmen am Wettbewerb beteiligen.

Egal ob Handy-Camera oder Video, ob Schulklasse, Jugendgruppe, Einzelpersonen. Mitmachen lohnt! Die prämierten Beiträge werden im Rahmen der Abschlussveranstaltung am 09.11.2015 im KaDeWe am Waschpohl gezeigt.

Weitere Informationen zum Projekt und ein gelungenes Beispiel für einen Clip (von Schülerinnen und Schülern der Walter-Lehmkuhl-Schule Neumünster) unter www.clips-gegen-rechts.de, auf Facebook und auf youtube.

Nächster Beitrag

Das war die Holstenköste 2019 in Neumünster

CIS „Wir haben ein ausgesprochen vielfältiges und super Bühnenprogramm gehabt, aber am Wetter müssen wir noch ein wenig arbeiten“, lautete die Bilanz der Holstenköste-Organisatorin Kirsten Gerlach. Sehr gut wurde mit vielen Besucherinnen und er Besuchern der ökumenische Gottesdienst angenommen. Auch die neue Bü hne der Wittorfer Brauerei im Eingangsbereich der […]