Das Auge isst mit

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

(Werbung) – ‘‘Das Auge isst mit‘‘ ist ein Ausdruck dafür, dass das Aussehen mitentscheidend dafür ist, ob das Produkt wirklich gut ist. Dieser Ausdruck beschränkt sich nicht nur auf Gerichte und Lebensmittel, sondern ist universal für alle Dinge verwendbar. Oft wird dieser Ausdruck in Restaurants verwendet, da dort die richtige Präsentation vom Essen sehr wichtig ist.

Wenn beispielsweise das Essen einen perfekten Geschmack hat, aber sehr unappetitlich aussieht, dann werden sich erstens die Kunden weigern, das Gericht überhaupt zu essen und zweitens werden sie das Gericht nicht so sehr mögen.

Foto: pixabay.com / RitaE

Manche Leute meinen, dass es egal ist, wie etwas aussieht, wenn es wirklich gut ist, aber dies stimmt nicht. Wenn Menschen einen schlechten Eindruck von etwas haben, ist es schwieriger, diese Menschen zu überzeugen. Selbst wenn das Produkt unfassbar gut ist, schwächt der erste Eindruck die Endbewertung des Produkts.

Um das Beispiel vom Gericht von eben wieder anzuschauen, ist es dabei genau das Gleiche. Der erste unappetitliche Eindruck kann kaum vom perfekten Geschmack des Gerichtes kompensiert werden.

Aussehen in anderen Bereichen

Ein anderer Bereich, wo Aussehen sehr viel ausmacht, ist bei Kleidung. Wenn jeder Mensch funktionale Kleidung tragen würde, dann würde es sehr viele Modemarken nicht geben. Menschen entscheiden sich aber verhaltensmäßig eher für die Kleidung, die gut aussieht oder umweltfreundlich hergestellt wurde. Die Funktionalität ist nur in den seltensten Fällen von Bedeutung und wird nur dann mit in Anbetracht gezogen, wenn die Kleidung einen bestimmten Zweck haben soll. Dies kann zum Beispiel für Sport, Wandern oder zum Schlafen sein.

Ähnlich ist es bei Möbeln. Möbel werden nach dem Aussehen ausgesucht und die Funktionalität überwiegt nur in manchen Bereichen. Zum Beispiel ist es für viele wichtig, wie bequem das Bett ist und dabei spielt das Aussehen nur eine Nebenrolle. Bei Schränken ist es aber anders und dabei wird entschieden, welcher Schrank vom Design her am schönsten ist.

Das Aussehen spielt aber auch in anderen Bereichen eine Rolle. Selbst in der Medizin spielt es eine Rolle. Medical Design ist dafür gedacht, dass Equipment passend für den Zweck und gut im Raum aussieht. Die meisten medizinische Instrumente, die nicht sehr geläufig verwendet werden, werden individuell hergestellt und nach den Wünschen des Kunden entworfen.

Nächster Beitrag

Stadtwerke Neumünster: Fünf Sterne für SWN-Ausbildung

5 / 5 ( 1 vote ) (CIS-intern) – Neumünster (swn). Zum fünften Mal zeichnet das Wirtschaftsmagazin CAPITAL zusammen mit der Talentplattform Ausbildung.de die besten Ausbilder Deutschlands aus. Die Ergebnisse der Studie wurden nun veröffentlicht. Auch die Stadtwerke Neumünster (SWN) beantworteten den umfangreichen Fragebogen und wurden am Ende mit der […]