150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Neumünster-Mitte – Tag der offenen Tür

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur
4/5 - (2 votes)

(CIS-intern) –  Mit vier beeindruckenden Vorführungen zur Brandbekämpfung, zur Rettung von Menschen, Technischer Hilfeleistung und der Jugendfeuerwehr präsentieren sich die Feuerwehrleute und Retter beim Tag der offenen Tür am Feiertag, 3. Oktober 2022, von 11 Uhr bis 17 Uhr im Gefahrenabwehrzentrum an der Färberstraße. Der Tag der offenen Tür wird zum 150-jährigen Bestehen der ältesten Feuerwehr in der Stadt Neumünster veranstaltet. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie findet die Großveranstaltung im 151. Jahr des Bestehens statt. Für die Besucherinnen und Besucher stehen ausreichend Parkplätze auf dem Gelände der ehemaligen Hindenburg-Kaserne zur Verfügung. Die Zufahrt zum Parkplatz ist über die Carlstraße und die Färberstraße möglich.

Neben den spektakulären Vorführungen zum Thema Sicherheit wird ein prallgefülltes Programm geboten mit Fahrzeugschau der Fahrzeuge der Berufsfeuerwehr, der Freiwilligen Feuerwehr, der Regie-Einheit, der Schnellen Einsatz Gruppe (SEG) Rettungsdienst, dem DRK und Malteser-Hilfsdienst, eine große Eventanlage (Hüpfburg), verschiedenste Spiele für Kinder, der Info Truck des Landesfeuerwehrverbandes, eine große Ordensausstellung, viel Geschichte und auch neueste Technik zum Anfassen. Somit wir allen Gästen etwas geboten.

Für das leibliche Wohl sorgen Erbsensuppe, Grillwurst sowie Getränke und Kaffee und Kuchen, Zuckerwatte, Süßigkeiten sowie Eis.

Zur Historie der Freiwilligen Feuerwehr Neumünster-Mitte:

Am 20. April 1871 wurde das Grundgesetz der Freiwilligen Turner Feuerwehr behördlich bestätigt. Somit gilt dieser Tag als der eigentliche Gründungstag. Am 26. April 1871 fand die Wahl des ersten Kommandos der Freiwilligen Turnerfeuerwehr statt. Im Dezember 1937 wurde die Freiwillige Turnerfeuerwehr Neumünster in Feuerlöschpolizei umbenannt. Am 21.07.1948 wurde die Wehr wieder mit Ihrem alten Namen Freiwillige Feuerwehr Stadtmitte umbenannt.
Im Sommer 1976 wurde eine Patenschaft mit der Feuerwehr Norfolk in England geschlossen. Ebenfalls seit 1976 gibt es eine immer noch anhaltende Patenschaft mit der Freiwilligen Feuerwehr Padenstedt.
Im Jahre 1981 feierte Die Wehr Stadtmitte ihr 100-jähriges Jubiläum zu dem Anlass stifte sich die Wehr eine Wehrfahne.

Am 6. Februar 1909 wurde die Wehr Brachenfeld gegründet. Damals gehörte die Wehr dem Amtsbezirk Husberg an. Am 20. Juni 1910 wurde die Wehr in den Provinzialverband aufgenommen. Die Wiedergründung der Wehr Brachenfeld nach dem zweiten Weltkrieg erfolgte am 11. April 1961. Am 30. März 1982 wurde die Jugendfeuerwehr Brachenfeld gegründet.

Am 30.04.2017 wurde die offizielle Fusion der Wehren Brachenfeld und Stadtmitte zur Wehr Neumünster-Mitte gefeiert. Bei einer kleinen Feierlichkeit wurde die Fusion symbolisch durch die Vereinigung der Wehrfahnen begangen. Diesen Akt vollzog der frischgebackene Ehren-Stadtwehrführer Dr. Klaus-Peter Jürgens.

Zum ersten Mal wurde in Neumünster eine Pflichtfeuerwehr aufgestellt. Mit Wirkung vom 23. März 2018 wurde die Freiwillige Feuerwehr Neumünster Mitte aufgelöst. Dies war das Resultat, da keine Kameraden bereit waren die Führung der Wehr zu übernehmen.
Um den Betrieb der Pflichtfeuerwehr zu sichern, wurden Bürger der Stadt nun für diese Verpflichtet. Auch diverse Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Mitte sind darunter, damit eine Wissensbasis gehalten werden kann. Die neue Führung der Wehr haben nun die Kameraden Michael Hahnke und Stefan Zocholl.

Mit der von Wehrführer Michael Hahnke einberufenen Wiedergründungsversammlung am 28.08.2018, in der die Wehr Mitte den neuen Vorstand wählten und die neue Satzung beschlossen, beendeten wir dieses doch so unrühmliche Kapitel der Geschichte der Feuerwehr Neumünster-Mitte.

Am 04.02.2018 wurden der Wehrführer Michael Hahnke und der Stellvertretende Wehrführer Stefan Zocholl vom Oberbürgermeister ernannt.

Download Lageplan

Nächster Beitrag

Neumünster: Auftakt zur Theatersaison 2022/23

4/5 - (2 votes) (CIS-intern) –  Sobald das Kunstfleckenprogramm 2022 mit herbstlich-wehmütigem Fado der Spitzenklasse aus Portugal und der Ausnahmestimme von Gisela Joao in die Zielgerade einläuft, steht die kommende Theatersaison schon zur Übernahme des Staffelstabes bereit. Ein starkes Oktoberprogramm erwartet  endlich wieder Abonnenten,  Abonnentinnen und wählerische Theaterbegeisterte. Mit viel […]