Warum eine Gartenbox Sinn macht

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

(Werbung) – Der heimische Garten, die Terrasse oder der Balkon werden in der warmen Jahreszeit von vielen gerne genutzt. Oftmals wird sogar das komplette Leben an den Wochenenden dann, wenn das Wetter passt, nach draußen verlagert. Eine Entwicklung, die letztendlich auch bedeutet, dass zahlreiche Outdooraccessoires wie Kissen, Decken, Auflagen, Spielzeug und Co irgendwo aufbewahrt werden müssen.

Foto: von Ulrike Mai auf Pixabay

Wobei die Bezeichnung irgendwo schon mutig gewählt ist, denn natürlich möchten die meisten von uns genannte Dinge in greifbarer Nähe haben. Schließlich möchte wohl niemand, wenn die Sonne lockt, erst einmal das ganze Haus nach den Auflagen für die Gartenstühle oder dem Sandspielzeug für die Kinder durchsuchen. Viel besser wären doch hier, wenn nur wenige gezielte Handgriffe nötig wären, um das Gewünschte hervorzuholen.

Eine Gartenbox könnte in diesem Fall eine praktikable Lösung sein.

Ein Platz für die „Draußensachen“

Endlich nicht mehr nachdenken müssen, wo die Kissen und die Auflagen deponiert werden. Wo das Pflanzwerkzeug oder das Sandspielzeug einen Platz findet. In einer Gartenbox findet alles einen Platz. Der Vorteil einer wetterfesten Gartenbox ist, dass sie an Ort und Stelle platziert werden kann, ohne das wetterbedingte Einflüsse ihr irgendetwas anhaben können.

Welche Größe sollte die Box haben?

Die Größe der Box hängt selbstverständlich von dem Umstand ab, was alles verstaut werden muss. Sollen beispielsweise nur ein paar Kissen von den Balkonstühlen sowie einige kleine Pflanzwerkzeuge verstaut werden, dann reicht meist schon eine recht kompakte Box. Diese findet problemlos auch auf einem kleinen Balkon Platz. Und wenn die Box dann noch als Sitzgelegenheit dienen kann, dann hat man gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

Eigenschaften die Sinn machen

Gartenbox ist nicht gleich Gartenbox. Auf dem Markt gibt es verschiedene Modelle. Daher lohnt es sich, auf die Ausstattung der einzelnen Boxen zu schauen. Als nützlich erweist sich zum Beispiel die Tatsache, wenn die wetterfeste Gartenbox mit einem Stoßdämpfer oder einer Gasdruckfeder ausgestattet ist. Eine solche Vorrichtung verhindert nämlich, dass der Deckel der Box selbstständig wieder zufällt.

Ein wichtiges Ausstattungsmerkmal ist außerdem eine ausreichende Belüftung. Denn dadurch wird sichergestellt, dass die eingelagerten Kissen und Polster nicht anfangen zu schimmeln.

Ebenfalls nützlich kann es sein, wenn die Box mit Rollen ausgestattet ist oder aber als außerdem als Sitzmöglichkeit dienen kann.

Nächster Beitrag

Gelbe Säcke werden in Neumünster knapp

5 / 5 ( 1 vote ) (CIS-intern) – Wie in vielen anderen Bereichen ist derzeit auf dem Markt die Beschaffung von Rohstoffen schwierig. Das Technische Betriebszentrum (TBZ) der Stadt Neumünster ist bei der Beschaffung der Gelben Säcke für die Entsorgung von Verpackungsabfällen betroffen. Die Lieferung der Gelben Säcke ist […]